Sieben Gründe, warum Ethereum kein Altcoin mehr ist

TOMMOKO

Für viele Menschen ist Bitcoin nicht nur der Urvater aller Kryptowährungen, es bleibt auch der einzig wahre Coin. Alles andere, einschließlich Ethereum, wurde traditionell als alternative Coins oder „Altcoins“ bezeichnet.

Aber ist es nicht an der Zeit, dieses „Etikett“ zu entfernen? Obwohl die Diskussion nicht neu ist, deuten neue Argumente und Daten darauf hin, dass allein unter Tausenden von Altcoins Ethereum im Rennen um eine Beförderung sein könnte. Hier die Gründe:

1. Ethereum ist am ähnlichsten zu Bitcoin

Eine neue Studie der San Francisco Open Exchange (SFOX) legt nahe, dass es möglicherweise nicht mehr richtig ist, Ethereum als „Altcoin“ zu klassifizieren, da seine Korrelation mit Bitcoin signifikant höher ist als die Korrelation von Bitcoin mit anderen Coins.

Nach Angaben des Autors der Studie lag die Korrelation zwischen Ethereum und Bitcoin im Vormonat bei 0,788, während Bitcoin Cash 0,638, Litecoin 0,577, Bitcoin SV 0,619 und Ethereum Classic nur bei 0,602 lag.

Das Team kam zu dem Schluss, dass Ethereum allmählich zu einer „Blockchain“ wird, die ähnlich wie Bitcoin nach eigenen Maßstäben öffentlich als Aktivposten anerkannt wird.

2. Ethereum ist die weltweit größte Blockchain-Plattform

Obwohl Bitcoin die ursprüngliche Kryptowährung ist, ist Ethereum die volumenmäßig größte Blockchain. Laut einer Studie von dapp.com befinden sich auf der Plattform über 1.600 Dapps. Tron hat mittlerweile mehr aktive Benutzer, aber Ethererum hat doppelt so viele aktive Dapps.

3. Ethereum ist nach Bitcoin an zweiter Stelle in der Marktkapitalisierung

(Stand Juli 2019)

4. Ethereum hat die größte Community

Laut einem Bericht des Crypto Asset Management-Unternehmens Electric Capital arbeiten jeden Monat doppelt so viele Entwickler an Ethereum wie Bitcoin. Es heißt, dass ungefähr 216 Entwickler monatlich auf der Plattform arbeiten. Die Crypto-News-Site The Block geht davon aus, dass 250.000 bis 350.000 Entwickler auf der Plattform arbeiten.

5. Ethereum hat nach Bitcoin die zweithäufigste Diskussion über Coins

Angesichts der Größe der Entwicklerbasis und der Community ist es nicht verwunderlich, dass Ethereum auch der am zweithäufigsten diskutierte Coin ist. Eine Studie des Pacific Northwest National Laboratory analysierte Diskussionen über Kryptowährungen auf Reddit und stellte fest, dass nur Bitcoin mehr diskutiert wird.

6. Ethereum ist die dezentralste Blockchain-Plattform, die es gibt

Das Analyse-Tool Ethernodes meldet knapp 17.000 Nodes (Knoten), die die Blockchain auf sechs Kontinenten ausführen. Bitcoin besitzt mit 66.000 zwar mehr, viele davon sind aber in Rechenzentren konzentriert.

7. Ethereum ist die aktivste Plattform für Smart Contracts

94% der 100 besten Token nach Marktkapitalisierung befinden sich auf der Plattform.

Next Post

Ripple Preis (XRP) mit positiven Vorzeichen

Der Ripple-Preis zeigt positive Anzeichen über 0,3140 USD gegenüber dem US-Dollar, und der Bitcoin legte um rund 3% zu. Der XRP-Preis könnte weiter steigen, wenn er den Widerstand von 0,3220 USD überwindet. Ripple-Preisanalyse Nach der Gründung einer Unterstützungsbasis erholten sich Bitcoin, Ethereum und der US-Dollar deutlich. Das XRP / USD-Paar […]
Ripple Preis (XRP) mit positiven VorzeichenRipple Preis (XRP) mit positiven Vorzeichen

Ähnliche Artikel